Formen und Materialien.
Teil 2 – In meinen Workshops geht es auch immer darum, sich über Kunst auszutauschen.

Sommerworkshop ´19 – Teil 2

Die Teilnehmer/innen, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, kommen in der Frühe ins Gewächshaus und suchen sich als erstes einen passenden Stein für ihre bevorstehende Steinarbeit aus. Klein oder doch was ganz Großes, weich oder hart, Speckstein oder Alabaster, das sind die ersten Fragen, die auftauchen. Jeder sucht sich nach seinen eigenen Ideen oder nach Gefallen den passenden Stein aus.

Dann wird erst mal eingetaucht in die Form, die im Stein schon angelegt ist und „nur“ herausgeholt werden will. Es folgt ein vorsichtiges Herantasten, doch mit der Zeit ist man sich sicherer im Umgang mit Meißel, Stechbeitel und Klüpfel, sodass die Splitter nur so fliegen. Nun tauscht man sich untereinander aus, bewundert die Werke der anderen und trinkt noch eine Tasse Kaffee bevor es weitergeht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X